top of page

Die Trianguläre Theorie der Liebe

Liebe – dieses mystische, oft unergründliche Gefühl, das uns in seinen Bann zieht. Doch was, wenn Liebe mehr als nur ein Gefühl ist? Was, wenn wir Liebe in ihre grundlegenden Elemente zerlegen könnten, um sie tiefer zu verstehen? Genau das hat der Psychologe Robert Sternberg mit seiner triangulären Theorie der Liebe erklärt. In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf Sternbergs Theorie und untersuchen, wie sich die Komponenten dieser Theorie im Kontext des Datings manifestieren.

Verliebtes Paar in der Natur

Die Drei Säulen der Liebe nach Sternberg

Intimität: Das Herz der Emotionalen Verbindung

Intimität bezieht sich auf das Gefühl der Nähe und Verbundenheit in einer Beziehung. Diese Komponente umfasst emotionales Engagement, Vertrauen und das Teilen persönlicher Erlebnisse und Gefühle. Intimität wächst mit der Zeit durch tiefe Gespräche und gemeinsame Erfahrungen.

Leidenschaft: Der Funke der Anziehung

Leidenschaft ist das Element der körperlichen Anziehung und des Verlangens. Es beinhaltet romantische Anziehung, sexuelle Erregung und das Verlangen nach körperlicher Nähe. In der Anfangsphase einer Beziehung ist die Leidenschaft oft am stärksten.

Engagement: Die Entscheidung, zu bleiben

Engagement bedeutet die Entscheidung, in einer Beziehung zu bleiben und sich für das Wohl des Partners zu engagieren. Es beinhaltet das Gefühl der Verpflichtung und die Bereitschaft, langfristig in der Beziehung zu arbeiten.


Die Interaktion der Komponenten: Verschiedene Liebesformen

Sternbergs Theorie wird besonders interessant, wenn wir betrachten, wie diese drei Komponenten interagieren und verschiedene Liebesformen bilden:

  • Nichtliebe: Wo keine der Komponenten vorhanden ist.

  • Mögen: Nur Intimität ist vorhanden.

  • Verliebtsein: Nur Leidenschaft.

  • Leere Liebe: Nur Engagement.

  • Romantische Liebe: Eine Kombination von Intimität und Leidenschaft.

  • Kameradschaftliche Liebe: Intimität und Engagement ohne Leidenschaft.

  • Torichte Liebe: Leidenschaft und Engagement ohne Intimität.

  • Vollkommene Liebe: Eine ausgewogene Mischung aus Intimität, Leidenschaft und Engagement.

Liebe im Wandel: Die Dynamik der Liebesbeziehungen

Ein Schlüsselaspekt der Theorie ist, dass Liebe dynamisch ist. Beziehungen können sich entwickeln und von einer Form in eine andere übergehen. Zum Beispiel kann eine leidenschaftliche Liebe (Verliebtsein) zu einer vollkommenen Liebe reifen, wenn Intimität und Engagement zunehmen. Umgekehrt kann eine Beziehung, die einst alle drei Elemente enthielt, zu einer kameradschaftlichen Liebe werden, wenn die Leidenschaft nachlässt.

Anwendung der Theorie im Dating

Im Dating-Prozess begeben wir uns auf eine spannende Reise, die von anfänglicher Anziehung bis zur möglichen Entstehung einer tiefen, dauerhaften Beziehung reicht. Die drei Komponenten der Theorie von Sternberg bilden sich sehr stark in jeder Dating-Phase ab und gestalten zusammen unsere Beziehung

Die Anfangsphase: Dominanz der Leidenschaft

Im Dating-Prozess spielt anfangs die Leidenschaft oft die Hauptrolle. Diese Phase ist geprägt von körperlicher Anziehung und einer starken Faszination für den anderen. In dieser Zeit ist es wichtig, die Chemie und die physische Kompatibilität zu erkunden, aber auch darauf zu achten, wie sich die anderen Komponenten der Liebe entwickeln könnten.

Vertiefung der Beziehung: Wachsende Intimität

Nachdem das anfängliche Feuer der Leidenschaft etwas nachlässt, beginnt im Idealfall die Entwicklung der Intimität. Dies geschieht durch das Teilen von persönlichen Gedanken, Gefühlen und Erfahrungen. In dieser Phase des Datings bauen die Partner eine tiefere emotionale Verbindung auf, die über die körperliche Anziehung hinausgeht.

Langfristiges Engagement: Entscheidung und Verpflichtung

In einer fortgeschrittenen Dating-Phase beginnen Paare, ernsthaft über ihre Zukunft nachzudenken. Hier wird das Engagement wichtig. Dieses Stadium umfasst die Entscheidung, ob man sich langfristig auf die Beziehung einlassen und gemeinsame Pläne schmieden möchte.

Streben nach Vollkommener Liebe

Das ultimative Ziel im Dating könnte es sein, eine Balance zwischen Intimität, Leidenschaft und Engagement zu erreichen – was Sternberg als "vollkommene Liebe" bezeichnet. Es ist wichtig zu erkennen, dass diese Balance nicht immer leicht zu erreichen ist und ständige Arbeit und Aufmerksamkeit erfordert.

Fazit: Das Verständnis von Liebe im Dating

Sternbergs Theorie bietet eine wertvolle Perspektive, um die verschiedenen Stadien und Herausforderungen des Datings zu verstehen. Durch das Erkennen, welche Aspekte der Liebe in welcher Phase dominieren, können wir bewusster daten und Beziehungen aufbauen, die auf einer gesunden Mischung von Intimität, Leidenschaft und Engagement basieren. Eine gesunde Beziehung zu haben , bedeutet, die Dynamik dieser drei Komponenten zu erkennen und zu akzeptieren, dass jede Phase ihre eigene Bedeutung und Schönheit hat.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page